Job weg wegen DSDS!

Bei ihrem Casting-Auftritt verfiel nicht nur Pietro Lombardi in Schockstarre! Carina Hollert sorgte mit ihrer Lapdance-Performance bei „Deutschland sucht den Superstar“für einen echten Fremdschäm-Moment. Und genau deshalb wurde sie jetzt gefeuert!

MUSICAL

Carina war gerade in der Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Norddeutschen Musical Akademie, die den Auftritt sah und daraufhin den Vertrag sofort auflöste. Mit der Begründung: Ihre Performance sei nicht mit den künstlerischen Vorstellungen der Schule vereinbar. Dazu schreibt Carina auf Insta: „Schon mal was von künstlerischer Freiheit gehört? (…) Ich brauche keine Schule, die sowieso unbekannter ist, als ich es bereits bin. Ich werde so oder so meine Ziele erreichen.“ Und sie weiß auch schon ganz genau wie: Carina will es nächstes Jahr wieder bei „DSDS“ versuchen. Na, ob sich Pietro darüber freut?

HIER SEHT IHR ES

 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 

Hallo Ihr Lieben, An dieser Stelle finde ich, ist es an der Zeit, euch wissen zu lassen; JA ICH HABE MEINEN AUSBILDUNGSVERTRAG ZUR MUSICALDARSTELLERIN NACH MEINEM AUFTRITT BEI DSDS VERLOREN. Bedeutet das, dass mein Auftritt bei #dsds2020 schlecht war und ich ihn bereue? NEIN!!! Bedeutet das, dass ich aufgeben werde? NEIN!!! Bedeutet das, dass mich diese Schule @norddeutsche_musical_akademie verarscht hat? JA!!! erst loben sich mich, erzählen mir wie talentiert ich bin, gute Grundvoraussetzungen mitbringe und einen ausserordentlich guten Eindruck wärend meiner Aufnahmeprüfung abgegeben habe, dann ziehen sie den Vertrag zurück mit der lächerlichen Begründung mein Auftritt bei #deutschlandsuchtdensuperstar sei nicht mit ihren künstlerischen Vorstellungen vereinbar. Schonmal etwas von künstlerischer Freiheit gehört? Ich habe sie getäuscht. Auf einmal bin ich kein sympathischer Mensch mehr weil ich Stripperin bin?. Wer findet das auch diskriminierend? Dabei haben wir darüber gesprochen das ich nebenbei bereits vor der Kamera und auf der Bühne stehe und neben Musical auch eine Karriere als solo Künstlerin und Schauspielerin anstrebe. Sagt doch gleich das alles was kein Musical oder Kindertheater ist, in euren Augen keine Kunst ist und ihr euren Schülern verbieten wollt, solche Kunst die kein Teil dieser Ausbildung ist zu praktizieren. Ich ziehe also den Ruf der Schule herrunter? Bis jetzt hatte ich diese Schule nur positiv erwähnt und habe jetzt schon vier mal so viele follower wie sie. Aber da ich mir den Mund nicht verbieten und nicht so mit mir umspringen lasse, es zur Kenntniss nehme und nichts weiter tue, sage ich euch jetzt was Sache ist. Ich brauche keine Schule die sowieso unbekannter ist als ich es bereits bin und schlechten Unterricht anbietet. Ich hätte sowieso wärend der gesamten Ausbildung weiterhin wo anders Tanz-, Gesang- und Schauspielunterricht genommen um wirklich gut zu werden und wäre zu dieser Schule gegangen um ein Zertifikat zu bekommen das ich eh nicht brauche. Ich werde so oder so meine Ziele erreichen. Und meinen Fans möchte ich an dieser Stelle noch mitteilen: kämpft für eure Träume, lasst euch nicht runter ziehen, macht euer Ding!

Ein Beitrag geteilt von Carina Hollert (@carina_hollert) am

0 Comments Join the Conversation →