Gegen WAS hat sich Merkel impfen lassen?

Es ist der Hammer am frühen Sonntag Abend: Bundeskanzlerin Angela Merkel begibt sich in Quarantäne, weil sich ihr Hausarzt mit dem Corona-Virus infiziert hat. Bei einer Impfung habe die 65-Jährige am vergangenen Freitag mit dem Infizierten Kontakt gehabt. Doch die wohl interessanteste Frage lautet: Gegen WAS hat sich Merkel da eigentlich noch impfen lassen?

PNEUMOKOKKEN

Vielen von Euch wird dieses Wort sicher nichts sagen. Es ist also an der Zeit Licht ins Dunkle zu bringen. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt seit 2006 allen Menschen über 60 eine Impfung gegen Pneumokokken. Es geht dabei darum, eine bakterielle Infektion zu verhindern, die bei alten Menschen auch zum Tod führen kann. Dies ist KEINE Impfung gegen den Corona-Virus, sondern wirkt nur präventiv gegen eine Lungenentzündung, die sich eventuell im Gefolge einer Corona-Virus-Infektion ergeben könnte.

TESTS

Merkel wird sich in den nächsten Tagen regelmäßig testen lassen, weil ein Test jetzt noch nicht voll aussagekräftig sein soll. Auch aus der häuslichen Quarantäne wird die Bundeskanzlerin ihren Dienstgeschäften nachgehen. Hoffen wir, dass die Kanzlerin nicht infiziert wurde!

HIER SEHT IHR ES

0 Comments Join the Conversation →