Genaue Zahlen: SO jung sind Deutschlands Corona-Kranke!

Ja, es ist richtig: Nach aktuellem Wissensstand ist der Corona-Virus in erster Linie für alte und vorerkrankte Menschen gefährlich. Doch jetzt der Hammer: Anstecken tun sich eher junge und mittelalte Menschen. Das zeigen nun spezifisch aufgeschlüsselte Zahlen des Robert-Koch-Instituts…

INFIZIERTE

Als in Deutschland kürzlich 22.000 Infizierte registriert wurden, machten sich die hohen Wissenschaftler des RKI daran zu schauen, wer eigentlich wie alt ist. Das Ergebnis: Fast 6.000 erkrankte Personen sind zwischen 15 und 34 Jahre alt. Die Mehrzahl (fast 12.000) sind zwischen 35 und 59 Jahre. Folglich stecken sich alte Menschen weniger oft an, obwohl eine Infektion meist viel schwerer verläuft.

ERKLÄRUNG

Eine passende Erklärung für die hohen Infektionszahlen bei jungen Menschen liefert Virologe Professor Jonas Schmidt-Chanasit: „Menschen im jungen bis mittleren Alter sind mobiler, haben mehr soziale Kontakte. Viele von ihnen waren vor kurzem noch im Skiurlaub in Österreich oder Italien oder beim Karneval in Nordrhein-Westfalen. Durch diese Gemengelage – Aufenthalte in Risikogebieten oder die Teilnahme an Massenveranstaltungen – entstand auch ein erhöhtes Erkrankungsrisiko“ Heisst: Junge Menschen sind oft Träger des Erregers, auch wenn sie es teilweise nicht oder nur leicht merken. Deshalb: Abstand halten! Lasst uns gemeinsam kämpfen und dabei vor allem Kontakt zu jenen vermeiden, die einem hohen Risiko ausgesetzt sind!

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →