Corona: Gangs verhängen Ausgangs-Sperre!

Auch in Südamerika ist der Corona-Virus längst angekommen. Doch der aktuelle brasilianische Staatschef Bolsonaro tut nicht genug gegen den tödlichen Erreger. Das finden zumindest die Gangs des Landes!

OHNE POLIZEI

Hintergrund: In der Millionen-Stadt Rio de Janeiro gibt es noch keine Ausgangs-Sperre wie in Europa, um die Verbreitung von Corona zu bremsen. Deswegen haben die großen Gangs in den Armen-Vierteln jetzt einfach selbst eine verhängt! Sie gilt seit Montag Abend 20 Uhr, die Anführer in den so genannten Favelas verbreiteten Nachrichten auf Social Media dazu.

BOTSCHAFT

„An alle Bewohner: Ab heute 20 Uhr gibt es eine Ausgangs-Sperre. Wer danach draußen gesehen wird, wird lernen, wie Respekt geht. (…) Wir wollen das Beste für die Bevölkerung. Wenn die Regierung nicht das Richtige tut, dann tut es eben das organisierte Verbrechen.“

HIER SEHT IHR ES

0 Comments Join the Conversation →