Kalter Krieg: China warnt Amerika!

Seit Beginn der Corona-Pandemie fährt US-Präsident Trump gegenüber China einen aggressiven Kurs – immer wieder sucht er nach Schuldigen im fernen Osten. Von China gibt es dafür nun sehr scharfe Kritik – und eine Warnung…

„ZU VIELE LÜGEN“

Die Lage ist sehr angespannt. Der chinesische Außenminister Wang Yi verdeutlicht dies in seiner neuesten Rede.

In der US-Regierung gibt es demnach politische Kräfte, die die Beziehungen zu China als Geisel nehmen und das Verhältnis „in Richtung eines neuen Kalten Krieges“ drängen.

„Neben der Verwüstung durch das neue Corona-Virus gibt es auch ein politisches Virus, das sich in den USA verbreitet“

Dieses wird bei jeder Gelegenheit genutzt, um China anzugreifen und zu verleumden. Einige US-Politiker haben „zu viele Lügen über China fabriziert“.

Dabei macht China deutlich: Man steht einer internationalen wissenschaftlichen Untersuchung offen gegenüber. Sie darf jedoch nicht politisiert werden, sondern muss professionell und unter Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erfolgen.

ERKLÄRUNG

Der Begriff ‚Kalter Krieg‘ steht für einen Konflikt zwischen Ländern, die einander bedrohen aber nicht direkt bekämpfen – die Waffen bleiben sozusagen ‚kalt‘. Allerdings besteht bei einem Kalten Krieg auch immer die Gefahr, dass er zu einem richtigen Krieg wird. Damit es niemals zu so einem Szenario kommt, ruft Wang zu Kooperation auf und warnt vor einer weiteren Eskalation. China wird seine Souveränität und seine territoriale Integrität in jedem Fall verteidigen.

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →