Trump: Ich war NIE im Bunker, SONDERN…

Seit Tagen wird Donald Trump von seinen Gegnern als „Bunker Bitch“ beleidigt, weil er während des akuten Aufstands am Freitag in Sicherheit gebracht worden sein soll. Jetzt stellt der 73-Jährige klar: Alles falsch, ich hab mir den Schutzbunker nur angeschaut…

INSPEKTION

„Ich bin tagsüber runtergegangen, und ich war für eine winzige, kurze Zeit dort, und es war eher für eine Inspektion.“ Das sagt der US-Präsident gegenüber Fox News. Zu keinem Zeitpunkt habe es eine Gefahr für ihn gegeben. Angst kennt er sowieso nicht. „Es gab kein Problem, und dann lese ich darüber, als sei das eine große Sache. Es gab nie ein Problem. Der Secret Service macht einen großartigen Job und hat die Lage voll im Griff“

ERKLÄRUNG

Der Schutzraum im Weißen Haus ist für außergewöhnliche Gefahrensituationen vorgesehen, wie etwa Terroranschläge. Sehen die Sicherheitskräfte eine größere Bedrohung, bringen sie den Präsidenten dorthin. Das war laut Donald Trump jedoch am Freitag nicht der Fall…

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →