Nach Corona: Keiner hat mehr Bock auf dieses Getränk!

Ein gemütlicher Schluck gegen die Quarantäne-Einsamkeit? Nein! Während man bis dato davon ausging, dass die Menschen durch den Corona-Virus mehr Alkohol trinken, steht nun fest: Das ist nicht überall so! Es gibt einen Drink, der in der Nachfrage stark nachgelassen hat…

BIER

Bier ist out! Im Corona-Mai ging der Bier-Absatz laut Steuerstatistik um 62 Prozent zurück! Nur 21 Millionen Euro flossen durch den Verkauf an Steuern in die Staatskassen – im Vorjahresmonat waren es noch 56 Millionen! Bedeutet: Rund 60 Prozent weniger Bier wird getrunken! Interessant: Während der Absatz von Bier massiv nachlässt, können Sekt und andere Weine dafür leicht zulegen, ebenso Spirituosen.

DER GRUND

Interessant: Als Grund für den Einbruch des Bier-Konsums werden die teilweise Schließungen der Gaststätten gesehen: „Neben dem Zusammenbruch der Exportmärkte hat die dramatische Situation des Gastgewerbes in einem Dominoeffekt auf die Brauwirtschaft übergegriffen und den Fassbierabsatz über Wochen vollständig einbrechen lassen“

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →