FÜR TOT ERKLÄRT!

Es ist ein Shitstorm, der in den Augen vieler Kritiker definitiv einen Schritt zu weit geht. Der Auslöser für den Hass-Sturm in den sozialen Medien: Problematische Aussagen zur Trans-Sexualität…

JK ROWLING

Sie gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellern der Welt und setzte sich mit ihrer Harry-Potter-Reihe ein echtes Denkmal. Doch von dem früheren Glanz ist heute nur noch wenig da. Immer wieder sorgt Rowling mit pikanten Trans-Äußerungen für Aufsehen. Dabei weist Rowling meist darauf hin, dass es zwei Geschlechter gibt – und deutet an, Trans-Frauen nicht als Frauen und Trans-Männer nicht als Männer zu sehen. So auch jetzt wieder. Hintergrund ist das am Dienstag neu erschienene Buch „Troubled Blood“, in welchem sie durch die Verwendung eines Mörders, der sich als Frau verkleidet, ihren Kritikern neue Nahrung für Hass gibt.

#RIPJKROWLING

Es ist für viele der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Seit gestern Abend wird die 55-Jährige aus diesem Grund auf Twitter für tot erklärt. Allein in Deutschland gibt kurzzeitig über 70.000 Tweets, die den Hashtag beinhalten. Die Folge: Jede Menge Gegenwind für die Aktion! Die meisten User sind der Meinung, dass man trotz der problematischen Aussage keinen Menschen für tot erklären darf!

HIER SEHT IHR ES

0 Comments Join the Conversation →