Polizei-Skandal: Mega-Razzia in Deutschland!

Die Ermittler starten die gigantische Aktion im Morgengrauen, ihre Zielpersonen schlafen noch. 200 Polizisten sind bei der Razzia am Mittwoch in NRW dabei – sie gehen gegen ihre eigenen Kollegen vor!

RECHTSEXTREMES NETZWERK

Den Verdacht gab es schon länger, jetzt hat er sich bestätigt. Bei der Razzia wurde eine rechtsextreme Gruppe von 29 Beamten innerhalb der Polizei ausgehoben! Die Polizisten hatten in Chats auf WhatsApp rechtsextreme Hetze verbreitet. Die Details: Bei der Razzia wurden insgesamt 34 Polizei-Stationen und 14 Privat-Wohnungen in Essen, Duisburg, Mülheim und Moers durchsucht. Mehrere Handys sind beschlagnahmt worden. Die Auswertung der Daten läuft noch. Gegen alle beteiligten Beamten wurde ein Disziplinar-Verfahren eingeleitet. Die Beamten bekamen  sofort ihre Suspendierung, mussten ihre Waffen abgeben. 11 von ihnen sollen nun aus dem Dienst enthoben werden.

NRW-INNENMINISTER

Herbert Reul (CDU) zeigte sich schockiert von den Ergebnissen der Razzia. In der Chatgruppe wurde „übelste und widerwärtigste Hetze“ verbreitet, darunter auch Bilder mit Nazi-Symbolen. „Rechtsextremisten und Neonazis haben in unserer Polizei nichts, aber auch gar nichts zu suchen. Ich habe lange gehofft, dass es sich bei solchen Vorfällen um Einzelfälle handelt. Aber ich kann heute nicht mehr von Einzelfällen sprechen.“

HIER SEHT IHR ES

0 Comments Join the Conversation →