Alles war bereit: Trump wollte IHN töten lassen!

Die Operation war schon fertig geplant, bis ins kleinste Detail. Das US-Militär sollte ihn eigentlich ausschalten, ihn töten. Doch in letzter Sekunde entschied sich Donald Trump doch noch dagegen…

ASSAD

Bashir Al-Assad ist der Machthaber von Syrien. Und er sollte bereits 2017 sterben, alles war geplant, wie US-Präsident Trump jetzt in einem TV-Interview offen zugibt! „Ich hätte ihn lieber ausgeschaltet, doch Mattis wollte es nicht tun. Ich hielt Assad sicher nicht für einen guten Menschen, aber ich hatte die Chance, ihn auszuschalten, wenn ich gewollt hätte, und Mattis war dagegen. Mattis war gegen das meiste von dem Zeug“ Mattis? Damit meint Donald Trump den Ex-General der US-Streitkräfte, Jim Mattis, der Anfang 2019 seinen Dienst quittierte. Im Streit mit dem US-Präsidenten, der ihn heute „hoch überschätzt“ nennt. Doch vor drei Jahren hörte Trump noch noch auf den Rat von Jim Mattis – und sagte die ganze Operation ab!

GRUND

Warum sollte Assad sterben? Trump plante die Aktion, nachdem der syrische Machthaber 2017 Chemiewaffen gegen Zivilisten eingesetzt hatte. Damals dementierte der Präsident noch seinen Plan. Doch jetzt gibt er zu: Ja, wollte ihn töten lassen!

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →