Mit 140 km/h: Polizei stoppt schlafenden Tesla-Fahrer!

Im Ernst? Ein 20-jähriger Tesla-Fahrer aus Kanada legt sich in seinem Fahrzeug einfach schlafen – während sein Auto viel zu schnell über die Autobahn heizt…

ANGEKLAGT

Ein Anrufer alarmiert die Polizei, als er den Wagen und keinen Fahrer auf der Autobahn bemerkt. Die Beamten stoppen den Tesla, dabei ist sowohl der Sitz des Fahrers als auch der des Beifahrers komplett zurückgelehnt. Das als Autopilot bekannte System ist zwar ein fortgeschrittenes Fahrassistenzprogramm, aber selbst steuern muss man den Wagen schon noch. Der Fahrer wird nun wegen gefährlichen Fahrens angeklagt. Im Dezember muss er vor Gericht erscheinen.

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →