ER zahlte die höchste Bundesliga-Geldstrafe aller Zeiten!

Manche Fußballprofis sind als „Bad Boys“ bekannt. Aber was soll man machen, wenn einer der Stars sich mal daneben verhält? Fette Geldstrafen sind nicht selten. Jetzt kommt raus, wer in der Bundesliga-Geschichte am meisten blechen musste!

OUSMANE DEMBELE 

Der französische Nationalspieler musste 100.000 Euro zahlen, nachdem er 2017 durch einen Streik seinen Wechsel erzwang. Den 1. Platz teilt der Barca-Spieler mit Pierre-Emerick Aubameyang: Dieser wurde dazu verdammt, nachdem der Stürmer eine Team-Besprechung schwänzte. Was mit dem Geld passiert, ist übrigens nicht bekannt. Bei vielen Vereinen, unter anderem dem FC Bayern, werden von dem Geld Mannschaftsabende oder Team-Fahrten organisiert. Wer bei den Münchnern am meisten zahlen musste? Philipp Lahm, nachdem er ein Interview ohne Zustimmung gab – es waren immerhin 50.000 Euro! Hätte man nicht von ihm erwartet…

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →