Taube für 1,25 Millionen Euro versteigert!

Die meisten Menschen empfinden Tauben einfach nur als nervige Vögel, die in den Städten rumflattern. Aber jetzt wird ein belgisches Exemplar für 1,25 Millionen Euro versteigert…

TAUBEN-RENNEN

Als die Nachricht am Montag verkündet wird, staunt die ganze Welt. Armando, so der Name des teuren Tieres, wurde bei dem Auktionshaus PIPA für die Unsumme an einen Chinesen versteigert. Aber wofür das ganze Geld? Der kleine Vogel ist die vermutlich beste Langstrecken-Renntaube der Welt – fast alle großen Rennen konnte er gewinnen. Obwohl Armando inzwischen in Rente ist, bricht in der letzten Stunde der Auktion ein wahrer Bieter-Krieg aus. Denn der Nachwuchs der Taube ist zwei Chinesen unglaublich viel wert. In nur 60 Minuten springt der Preis von 532.000 Euro auf 1,25 Millionen Euro. Der bisher teuerste Vogel wurde für gerade mal 376.000 Euro versteigert. Ziel ist es jetzt, aus dem Nachwuchs des „Lewis Hamilton der Tauben“ den schnellsten Rennvogel der Welt zu züchten. Verrückt…

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →