Ariana Grande: Krasse Alkohol-Beichte!

Hinter ihr liegen harte Zeiten! Jetzt spricht Ariana Grande erstmals ganz offen über den Tod ihres Ex-Freundes Mac Miller (†26) im September 2018 und was dieser Schicksals-Schlag mit ihr machte.

TRAUER

„Wenn ich komplett ehrlich bin, erinnere ich mich an diese Monate meines Lebens gar nichts, weil ich erstens so betrunken und zweitens so traurig war.“ Mit diesem krassen Statement und der Alkohol-Beichte gibt die 26-Jährige jetzt im Interview mit der Zeitschrift Vogue Einblicke in ihr zerrüttetes Seelenleben, nachdem ihr Ex durch eine versehentliche Drogen-Überdosis ums Leben gekommen ist.

SELBSTERKENNTNIS

Doch aufgeben kam für Ariana trotz allem nie in Frage. Stattdessen stürzte sie sich in die Arbeit und verarbeitete ihren Kummer mit Musik. „Das ist das erste Album und auch das erste Jahr meines Leben, in dem ich realisiere, dass ich es nicht länger aufschieben kann, mit mir selbst Zeit zu verbringen, genau so, wie ich bin. Ich bin mein ganzes Erwachsenen-Leben ausgebuht worden. ,Thank U, Next‘ war dieser Moment der Selbsterkenntnis: Du musst dich all diesem Zeug jetzt stellen, keine Ablenkungen mehr, du musst diesen ganzen Scheiß heilen.“

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →