Shindys Hotel-Rechnungen!

Seit letztem Freitag ist Shindys Comeback-Album „Drama“ auf dem Markt. Die Resonanz fällt wie erwartet extrem positiv aus. Die Zeitung Die Zeit hat jetzt einen neuen Artikel über den Goldrapper veröffentlicht, in welchem auch über seine Ausgaben während der EGJ-Phase gesprochen wird…

AUSZUG

„Nach Berlin ziehen kam für ihn nicht in Frage. Wenn er in der Hauptstadt, wohne er im Hotel. Er hat, glaubt man seinen Angaben, in einem Jahr 50.000 Euro für Hotel-Übernachtungen ausgegeben. Am liebsten in seinem Stammhaus, dem Waldorf Astoria am Kurfürstendamm.“ Falls Ihr den kompletten Artikel hören wollt, könnt Ihr dies HIER tun!

0 Comments Join the Conversation →