Emiliano Sala: Ist das Todes-Rätsel jetzt gelöst?

Am 21. Januar starb der Fussballer aus Argentinien bei einem Flugzeug-Unglück. Doch bisher war unklar, warum der Klein-Flieger damals ins Meer stürzte. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse!

KOHLEN-MONOXID

Die Behörden in Großbritannien geben am Mittwoch bekannt, dass Sala und der Pilot diesen Stoff in großer Menge in der Lunge hatten. Kohlen-Monoxid kann durch einen Defekt etwa in der Heizungs-Anlage eines Flugzeugs in die Kabine gelangen. War eine Vergiftung also die Todesursache? Unklar. Es gibt zwei Möglichkeiten: Beide Personen im Flugzeug wurden durch das Kohlen-Monoxid bewusstlos, der Pilot verlor deswegen die Kontrolle. Oder Sala und der Pilot starben bereits vor dem Sturz ins Meer am giftigen Gas. Was in den letzten Minuten im Flugzeug passierte, das werden wir wohl nie erfahren.

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →