Bombendrohung bei Mero-Konzert!

Wenn Mero auftritt, gibt es meist nur ein Wort: Ausverkauft! So ist es auch am Donnerstag Abend in der MHP Arena in Ludwigsburg, als bei der Polizei plötzlich eine Bomben-Drohung eingeht…

ANRUF

Auch wenn der Anrufer bei der Polizei nicht als „ernste Bedrohung“ eingestuft wird, entscheiden sich die Beamten den Veranstalter davon in Kenntnis zu setzen und gemeinsam die weiteren Schritte zu analysieren. Während der 19-Jährige noch auf der Bühne steht, treffen immer mehr Polizei und Krankenwagen ein, die den Ort des möglichen Geschehens absichern.

HALLE GERÄUMT

Gegen 21:30 Uhr wird die Halle dann geräumt. Zu diesem Zeitpunkt ist das Konzert bereits kurz vor dem üblichen Ende, sodass die Zuschauer von der ganzen Sache nichts mitbekommen und in aller Ruhe die Halle verlassen. Im Anschluss wird das ganze Gelände von der Polizei untersucht – dabei kann jedoch nichts Verdächtiges gefunden werden.

STATEMENT

Wir haben direkt bei Meros Labelsboss Xatar nachgefragt und ein klares Statement zu dem Vorfall des gestrigen Abends erhalten. „Das Konzert ist super gelaufen und es gab zum Ende des Konzerts einen Telefonstreich von Kindern, worauf die Polizei jedoch sicher gehen wollte. Es gab keine Evakuierung, die Polizei hat nach der Show einfach die Menschen ganz normal rausgehen lassen und danach die Halle komplett überprüft – aber da war nichts! Das war ein Telefonstreich“ Solche Scherze sind einfach nicht lustig! Hoffen wir, dass der Rap-Star ansonsten eine weiter schöne Tour hat…

0 Comments Join the Conversation →