„Die 3. Welle ist NICHT mehr zu stoppen“

Es ist ein Statement, welches nichts Gutes erahnen lässt. Nachdem das RKI kürzlich von einer negativen Trendwende gesprochen hat, meldet sich nun auch der bekannte SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach zu Wort und ordnet die aktuelle Entwicklung ein…

STATEMENT

„Es rasen zwei Züge aufeinander zu: Die 3. Welle hat begonnen, ist nicht mehr zu stoppen. B117 Mutation wird sich in Deutschland voll durchsetzen. Auf der anderen Seite wollen jetzt alle Menschen endlich Lockerungen. Wie kann man verhindern, dass wir in 3. Welle hinein lockern?“ Das sagt der bekannte SPD-Spitzenpolitiker am Sonntag auf seinem offiziellen Twitter-Account.

VORSCHLAG

Und was hat der 58-Jährige für einen Vorschlag? „Wie aber sollen wir mit den Öffnungen verfahren? Mein Vorschlag: In Betrieben und Schulen wird 1x Woche Antigentest durchgeführt. Am Tag des Tests darf man in Geschäfte mit Vorlage der Bescheinigung. Wer weder in Schule noch Betrieb getestet werden kann geht zu Testzentrum. So macht man aus Not Tugend: Öffnungen werden Anreiz für Testungen Wenn genug AntigenTests verfügbar sind wird Testung auf 2x\Woche ausgedehnt. Dann kann man an 2 Tagen in die Geschäfte. Mit der Strategie sinkt der R-Wert auf unter 1 selbst für B117″ Was denkt ihr über Lauterbachs Worte?

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →