Gefunden: Isabella (16) ist wieder da!

Nach zwei Wochen schlafloser Nächte und Angst um ihr Kind, kann die Familie der 16-jährigen Isabella endlich wieder aufatmen. Ihre Tochter, die am 22. März spurlos verschwand, ist wie durch ein Wunder wieder aufgetaucht!

FRANKREICH

Tage und Wochen vergehen, seit Isi während einer Home-Schooling-Stunde einfach von zuhause verschwindet. Ihr kleiner Bruder und ihre Eltern wissen nicht mehr weiter, selbst die Polizei ist ratlos und bittet die Bevölkerung um Hilfe. Inzwischen gehen Beamte sogar von einem Gewaltverbrechen aus, suchen überall nach Hinweisen. Eine Fahndung auf Facebook führt dann plötzlich zu einer heißen Spur: In der Nähe von Paris wird ein Mädchen gefunden, das genau so aussieht, wie Isabella – und es lebt!

RÄTSELHAFT

Einer Kriminal-Beamtin fällt die Ähnlichkeit auf und sie schlägt Alarm. Am Mittwoch reist Isis Vater dann nach Frankreich, um das Mädchen zu identifizieren. Und siehe da: Es ist tatsächlich seine geliebte Tochter! Wie und warum sie ohne Geld und Papiere über 800 Kilometer nach Frankreich reiste? Ein absolutes Rätsel! Isi gilt eigentlich als zuverlässig und würde niemals einfach so abhauen. Die Frage ist außerdem, wo sie untergekommen ist, schließlich sind Hotels aufgrund der Pandemie geschlossen.

UNVERSEHRT

Die Polizei gibt bekannt, dass die Schülerin äußerlich körperlich unversehrt ist. Vor wenigen Stunden kehrt sie nach Celle in ihr Elternhaus zurück. Und es gibt gute Neuigkeiten: „Nach aktuellem Stand gibt es bislang keine konkreten Anhaltspunkte für eine Straftat“ Ein Glück…

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →