Die große Messi-Wahrheit kommt erst!

Es war ein Hammer-Transfer und gleichzeitig ein Schock für viele langjährige Fans: Lionel Messi hat den FC Barcelona verlassen und spielt jetzt für PSG! Doch was war der wahre Grund?

LALIGA-BOSS

Offiziell wurde gesagt, dass Barcelonas Schuldenberg zu hoch sei und sie es sich nicht leisten können Messi weiterhin voll zu bezahlen, doch stimmt das wirklich? Barca-Präsident Joan Laporta schob die Schuld auf die streng kontrollierten Gehaltsobergrenzen des spanischen Ligaverbands und den 1,3 Milliarden Euro Schulden von Barca. Doch eine neue Aussage macht die Fans stutzig…

JAVIER TEBAS

Javier Tebas ist der Präsident der Laiga Nacional de Futbol Professional und verwaltet die beiden spanischen Profiligen. In einem neuen Interview trifft er nun einige Aussagen, die daran zweifeln lassen, dass Geld der wirkliche Grund für den Abgang von Messi war: „Es war keine finanziell bedingte Entscheidung. Das weiß ich mit Sicherheit (…) Laporta war länger als einen Monat dafür. Deswegen sagte er damals, die Dinge würden gut laufen. Er rief mich sogar zweimal an, um den Deal zu beschleunigen, weil Messi anfing nervös zu werden. Die Entscheidung, den Deal in den letzten 72 Stunden doch nicht zu Stande kommen zu lassen, war sehr mit dem Umfeld der Super League verbunden und der Strategie, die Real Madrid fährt (…) Ich habe das Gefühl, dass es bei Barça eine psychologische Entführung durch Florentino Pérez und den Madridismo gibt. Etwas wie ein Minderwertigkeits-Komplex“ Harte Aussagen von Tebas. Klarheit wird die Öffentlichkeit wohl erst bekommen, wenn Barca ihren nächsten Geschäftsbericht veröffentlicht. Was haltet Ihr davon?

0 Comments Join the Conversation →