NATO-Hammer: Erdogan sagt NEIN!

Es ist DAS große Thema dieser Tage: Finnland und Schweden wollen so schnell es irgendwie geht der NATO beitreten und damit ihre Neutralität aufgeben. Nachdem Russlands Kreml diesen Akt bereits ganz offen als Bedrohung eingestuft hat, meldet sich nun Erdogan zu Wort…

KEINE POSITIVE MEINUNG

Der türkische Präsident Erdogan hat einen möglichen Beitritt von Schweden und Finnland zur NATO kritisiert. Er hat demnach zu einer Aufnahme der beiden Länder in das Militärbündnis keine „positive Meinung“.

BEDENKEN AUS ANKARA!

Seine Haltung begründet er damit, dass die skandinavischen Länder sich „wie ein Gästehaus für Terrororganisationen“ verhalten würden.

Die Türkei beschuldigt die nordischen Länder schon seit längerer Zeit, insbesondere Schweden, wo viele türkische Einwanderer leben, extremistische kurdische Gruppen sowie Anhänger des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen zu beherbergen.

BLOCKADE

Da die Aufnahme neuer Mitglieder von allen NATO-Mitgliedstaaten einstimmig (!) gebilligt werden muss, hätte die Türkei also theoretisch die Möglichkeit, die Aufnahme Schwedens und Finnlands zu blockieren.

Ob es am Ende tatsächlich dazu kommt oder ob Erdogan einfach Druck auf die skandinavischen Länder ausüben will, ist bisher unklar.

Finnland und Schweden wollen auf jeden Fall rein – und zwar besser als heute als morgen…

HIER DIE QUELLE

0 Comments Join the Conversation →